Video zur Bergdorf-EM

Zieht’s euch rein und freut euch mit uns auf die Bergdorf-EM!

Posted by | View Post | View Group
Veröffentlicht unter Allgemein, Bergdorf-EM 2016 | Hinterlasse einen Kommentar

Trainerteam Curia/Diemand bleibt dem SV erhalten

Der SV Saig freut sich bekanntzugeben, dass die Verträge mit dem Trainerteam Curia/Diemand um ein Jahr verlängert wurden.

Den Bericht auf fupa.net gibt’s hier:
http://www.fupa.net/berichte/sv-saig-verlaengert-mit-curia-und-diemand-455891.html

Posted by | View Post | View Group
Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Zeltlager 2016

Auch dieses Jahr wird der SV Saig wieder unter bewährter Führung von Carina Beha ein Zeltlager veranstalten. Ziel ist dieses Jahr Hohentengen.

Weitere Informationen sowie ein Anmeldeformular findet ihr hier.

Posted by | View Post | View Group
Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

SV Hammereisenbach – SV Saig 0:3 (0:2)

Die Saiger Granden saßen wehmütig am letzten verbliebenen Hartplatz des Hochschwarzwaldes, atmeten die staubige Luft ein und dachten zurück an die guten alten Kreisliga A- und Bezirksligazeiten auf der roten Saiger Erde. All der Wehmut ward jedoch schnell vergessen, denn die Saiger Helden dieser Tage zeigten, dass ihnen das Fussballspielen auf der Tenne noch immer im Blut liegt und keiner der zahlreich mitgereisten Zuschauer bereute den Trip an die Breg. Nachdem der VfB Mettenberg vergangene Woche kein echter Prüfstein war, sollte der heimstarke Hammer („do gwinnt it jeder“) ein ganz anderes Kaliber darstellen. Mit einem Mix aus schnellem Weiterlesen

Veröffentlicht unter SV Saig 1908 e.V. | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

SV Saig – VfB Mettenberg 4:0 (1:0)

Nach der enttäuschenden Niederlage vergangenes Wochenende forderte Curia seine Mannen auf „den Fans und vor allem uns gegenüber einiges gutzumachen“. Mettenberg erwies sich als der richtige Aufbaugegner, der im zentralen Mittelfeld keine Mittel fand das Kurzpassstakkato der Portoconnection Sammy und Fabio und dem Heimkehrer Ralph Riedl zu stören. So war es nach nur 5 Minuten Samuel Ribeiro der Viktor Schuchart auf die linke Außenbahn schickte. Dieser umkurvte zwei Gegner und legte den Ball von der Grundlinie zurück, sodass Christian Panizic nur noch einschieben musste. Der für den Weiterlesen

Veröffentlicht unter SV Saig 1908 e.V. | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

SV Saig bleibt weiter ungeschlagen in der Rückrunde

Nachdem letzte Woche der Tabellenführer mit 3:1 besiegt worden war, wollten die Saiger ihre Serie ausbauen, weiter ungeschlagen in der Rückrunde bleiben und den Sprung auf den dritten Platz machen. Entsprechend konzentriert und motiviert begannen die Saiger das Spiel. Die erste Groß Chance hatte Latzel bereits nach sieben Minuten, als Schuchart auf ihn durchsteckte und er alleine im 16er auf das Tor zulief, doch er scheiterte am herauslaufenden Tormann. In der 11. Minute war es wiederum Latzel, der an der Strafraumgrenze frei zum Schuss kam, doch dieses Mal war es der Pfosten, der die Saiger Führung verhinderte.

Mit dem ersten Angriff gelang dem Gastgeber in der 14. Minute auch die Führung. Nach einem Ballverlust der Saiger in der Vorwärtsbewegung, setzte Schluchsee einen Konter, der mit einem Schuß aus 18 Meter im Tor landete. Nach dem Rückstand waren die Saiger sichtlich geschockt und es kamen kaum ordentliche Spielzüge zustande. Nach einem langen Ball auf Schuchart, könnte der Torhüter der Gastgeber diesen nur noch mit einem überaus harten Foul stoppen und war mit seiner Strafe der Marke “dunkel gelb” sehr gut bedient. Den fälligen Freistoß verwandelte Schuchart aus knapp 20m zum 1:1 dennoch (32. Minute). Nach dem Ausgleich fanden die Saiger wieder besser ins Spiel, allerdings passierte bis zur Pause nicht mehr viel.

Nach der Pause musste Preisedanz verletzt in der Kabine bleiben, für ihn kam Flo Ketterer ins Spiel. Gleich nach Wiederanpfiff (48. Minute) gelang den Gästen die Führung. Ribeiro schloss einen Abpraller nach einer Ecke gekonnt zum 2:1 ab. Von nun an setzten sich die Saiger in der gegnerischen Hälfte fest und hatten mehrere Möglichkeiten das Ergebnis zu erhöhen. Der eingewechselte Bartberger sowie Latzel scheiterten vor dem Tor. In der 73. Minute erzielte Florian Ketterer, der für den ausgewechselte Preisedanz im Tor stand, mit einem Abschlag aus der Hand das 3:1. Vier Minuten später machte Bartberger mit dem 4:1 alles klar.
Das 4:2 in der 79 Min. war dann nur noch Ergebniskorrektur. Die Saiger spielten das Ergebnis runter und hatten noch Chancen höher zu gewinnen, agierten allerdings oftmals zu ungenau.

Vorschau:

Samstag, 23. April 2016 um 17:00 Uhr

FC Reiselfingen – SV Saig

Veröffentlicht unter SV Saig 1908 e.V. | Verschlagwortet mit | 1 Kommentar

SV Saig – FC Löffingen II. 3:1 (1:1)

Heute war mit der Landesliga Reserve vom FC Löffingen der unangefochtene Spitzenreiter auf der Saiger Höhe zu Gast.

Beim SV fehlten einige Akteure (u.a. Riedl, Schuchart, Bartberger und Sanneh) von daher war es heute schon vor dem Spiel interessant, was für eine Mannschaft auf dem Platz stehen würde. Die Frage war daher, würde es dieser sehr jungen Mannschaft gelingen den Spitzenreiter zumindest zeitweise etwas ärgern zu können oder wird es ein Spiel auf ein Tor geben werden.

Die ersten Minuten gehörten dann auch den Löffingern, die mit viel Schwung ins Spiel fanden und bereits in der 4. Minute zum 0:1 trafen. Wie würde jetzt die Reaktion ausfallen? Mit einem Wort: beeindruckend!!!!

Die Zweikämpfe wurden angenommen, es gelang den Gegner schon im Spielaufbau früh zu stören, die Abwehr um Chef Gemsa stand sicher und hinten dran stand mit Preisendanz ein Keeper im Tor, der alles entschärfte was noch auf den Kasten kommen sollte. Nach vorne hin gelang es immer häufiger über die schnellen Spitzen Diemand und Latzel zu Chancen zu kommen, welche dann auch letztendlich im Elfmetertor von Diemand zum Ausgleich von Erfolg gekrönt wurden. Was war passiert? Diemand griff in der gegnerischen Hälfte den ballführenden Spieler früh an, dieser versuchte dann sich mit einem Rückspiel zum Mitspieler aus dieser Situation zu befreien, diese Chance nutzte Ersatzkapitän Ribeiro und konnte nur noch durch ein Foul gestoppt werden.

Nach der Halbzeit war man auf die Antwort von Löffingen gespannt, diese rannten immer wieder auf unser Tor zu, waren aber entweder zu ungenau in ihren Aktionen oder scheiterten an der vielbeinigen Saiger Abwehr. Nach vorne hin boten sich immer wieder mal Konterchancen, eine davon wurde dann durch Latzel nach schönem Angriff über Meise, der nur den Pfosten traf zum 2:1 genutzt.
Das Spiel wurde nun zunehmend nickliger, es gab harte Aktionen auf beiden Seiten, die schließlich in einem Gerangel gipfelte in deren Folge jeweils ein Spieler beider Mannschaften mit rot zum duschen geschickt werden musste. Die Szene die zu den roten Karten führte, darf durchaus schon heute als legendär bezeichnet werden. Zunächst wurde Latzel von einem Gegenspieler mit 20m Anlauf in Wrestling-Manier ausgeschaltet. Diemand wollte diese Aktion rächen und dem Übeltäter eine Backpfeife verpassen, er verfehlte sein Ziel allerdings deutlich, aber der Versuch alleine wurde geahndet.

Löffingens Angriffe wurden wütender aber nicht genauer, was Saig in Person von Latzel dann durch einen weiteren Konter mit einem sehenswerten schnibbler Tor zum 3:1 Endstand verwertete.

Saig konnte somit den Aufwärtstrend nach der Winterpause fortsetzen und gehen somit mit Selbstvertrauen ins Derby gegen Schluchsee/Feldberg nächsten Sonntag in Falkau.

Posted by | View Post | View Group
Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

SV Saig – SV St. Blasien 4:4 (2:2)

Dank des unermüdlichen Einsatzes der freiwilligen Helfer unter der Leitung von Philipp Diemand und Granny  konnte der Platz von einer 40cm Schneeschicht befreit werden und das Nachholspiel gegen die Domstädter stattfinden.

Mit respektablen Leistungen in der Vorbereitung, bei der man sich unter anderem nur knapp dem Hochrhein A-Ligisten Todtnau geschlagen geben musste (0:2), rechnete sich Trainer Curia nicht zu Unrecht Chancen gegen den Zweitletzten aus Bläsi aus. Seine Mannen konnten die Spielphilosophie des Calabrese nur bedingt umsetzen und bei frühlingshaften Temperaturen, Sonnenschein und Alpenblick wurde den zahlreichen Zuschauern in den ersten 60 Minuten ein unansehnliches „kick-and-don´t-rush“ geboten. Der Start verlief zunächst verheißungsvoll, Christian Panizic musste nach einer Flanke von Max Diemand den Ball nur noch über die Linie schieben. In der Folge konnten sich Viktor Schuchart und Oli Bartberger mehrmals von ihren Gegenspieler lösen, verpassten es jedoch den Vorsprung zu erhöhen. Der SV Saig hatte vor allem in der Defensive Probleme mit den kantigen Stürmern der Gäste, die es verstanden ihren physischen Vorteil gegen die Verteidiger um Dominik Meise zu nutzen. So behaupteten sie die vielen hohen Bälle und erzielten aus ihrer ersten Chance heraus den Ausgleich. In der Folge war vor allem das zentrale Mittelfeld zur Passivität verdammt, da die meisten Bälle von hinten nach vorne gedroschen wurden und, nicht zu Unrecht, Unmutsbekundungen der Saiger Ultras zu vernehmen waren. Genauso ein langer Ball war es jedoch, der Max Diemand erreichte und dieser im Strafraum rustikal von den Beinen geholt wurde. Der am heutigen Tage mit einer einwandfreien Leistung auftretende Schiedsrichter Rudolf Kleiser hatte keine andere Wahl als auf den Punkt zu zeigen und Ralph Riedl verwandelte zur erneuten Führung. Diese war jedoch nicht von langer Dauer, da kurz vor der Halbzeit gleich drei Saiger Spieler nicht in der Lage waren den Ball nach einem Eckball entscheidend zu klären und so gelang es den Gästen Peter Preisendanz mit einem Schuss aus 20m zu überwinden.

Nach dem Seitenwechsel offenbarte Saig weitere Defensivschwächen und die Gäste trafen per Doppelschlag zum vorentscheidenden 2:4. Mit der Hereinnahme von „Sunnyboy“ Sanneh und Fabio Teixeira gelang es dem Gastgeber das Mittelfeld zu dominieren, St. Blasien in seiner Hälfte einzuschnüren, den Ball laufen zu lassen, die Seiten zu Wechseln und sich zahlreiche Chancen herauszuspielen. Trotzdem dauerte es bis zur 80. Minute als Fabio Teixeira im Strafraum gefoult wurde und Viktor Schuchart per Elfmeter den Anschluss erzielte. Wütende, teils blinde Angriffe rollten auf den bis dato ausgezeichneten Bläsimer Schlussmann zu und der Ausgleich hing in der Luft. Eben diesem Torhüter der Gäste unterlief in der Nachspielzeitein folgenschwerer Fehler indem er einen Schuss von Jörg „Come On!“ Mahler durch die „gebrochenen“ Finger flutschen ließ und die Gäste doch noch den Ausgleich hinnehmen mussten.

Ein in der Summe mehr als verdientes Unentschieden für den SV Saig, vor allem wenn man bedenkt, wieviele hochkarätige Möglichkeiten liegen gelassen wurden. Im Ansatz war zu erkennen, dass der SV Saig spielerisch zu den besten Mannschaften dieser Liga gehört, aber auch wie schwer es der Mannschaft fällt, dieses Potential über 90 Minuten abzurufen.

Kommendes Wochenende geht es über den Äulemer Pass nach Bernau zum Tabellenzweiten, wo die nächste schwere Aufgabe wartet.

Aufstellung:

Preisendanz, D. Meise, Mahler, Gutmann (60. Sanneh), Pfaff, Riedl, Ribeiro (77. Teixeira), Panizic, M. Diemand (60. B. Sigwarth), Schuchart, Bartberger

Tore:

1:0 Panizic (1.), 1:1 Karcher (18.), 2:1 Riedl (32.), 2:2 Mark (44.), 2:3 Mark (56.), 2:4 Pindi (63.), 3:4 Schuchart (80.), 4:4 Mahler (90. +2)

Posted by | View Post | View Group
Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Bergdorf-EM: Unterkunft im Mannschaftshotel

Der Veranstaltungsort Morzine liegt an der Schweizer Grenze zum Kanton Wallis in der Region  Rhône-Alpes, nur 32 km nördlich der Mont-Blanc-Gemeinde Chamonix und bietet während der Bergdorf-EM nicht nur den Fußballfans die Möglichkeit, unvergessliche Tage zu erleben. Vom Berggipfel in Chamossière aus sind der Genfer See im Norden, der Mont Blanc im Süden und die Schweizer Grenze in unmittelbarer Nähe zu erkennen.

Das deutsche Team wird während der Europameisterschaft im Mannschaftshotel “Le Cret” untergebracht sein. Selbstverständlich besteht auch für die mitreisenden Fans die Möglichkeit, dort zu übernachten und damit ganz nah an der deutschen Mannschaft dran zu sein.

Die Preise im 3-Sterne Hotel nur für euch sind wie folgt: Weiterlesen

Posted by | View Post | View Group
Veröffentlicht unter Bergdorf-EM 2016 | Hinterlasse einen Kommentar

Aus dem Hochschwarzwald, in Frankreich, für Deutschland!

Bergdorf-EM 2016, der SV Saig startet wieder für Deutschland.

„Ach ihr Deitschn, ihr sads die geilsten“ adelte Stadionsprecher Didi Ziesel die deutschen Fans bei der Bergdorf-EM 2012 nach dem beeindruckenden Sieg der deutschen Nationalmannschaft gegen Polen im letzten Vorrundenspiel. Mehr als das 5:1 der Binder-Elf imponierte Ziesel die lautstarke Unterstützung der ca. 80 mitgereisten Anhänger, die sogar die holländischen Fans in den Schatten stellten (auf den Vergleich mit den Holländern müssen wir dieses Jahr aus bekannten Gründen leider verzichten). Anders als die Elf auf dem Platz musste sich der mitgereiste Anhang zunächst nicht auf das hohe Niveau einer Europameisterschaft einstellen. Während es zum Auftakt eine 2:3-Niederlage gegen Frankreich setzte, konnte im zweiten Gruppenspiel Schweden mit 3:1 besiegt werden, ehe gegen Polen das Viertelfinale erreicht wurde. Trotz des unglücklichen Ausscheidens im Elfmeterschießen gegen die Tschechen und dem verpassten Halbfinale sorgte der deutsche Anhang, nun mit Unterstützung der Spieler, weiterhin für eine so gute Atmosphäre, dass auch in Morzine 2016 kein Weg an den „Deitschn“ und ihren Weiterlesen

Posted by | View Post | View Group
Veröffentlicht unter Allgemein, Bergdorf-EM 2016 | Hinterlasse einen Kommentar