VfB Mettenberg I – SV Saig I 2:2 (1:2)

SV Saig bleibt erneut unter Erwartungen
Nach der unnötigen Heimniederlage gegen den FC Reiselfingen, war in Mettenberg Wiedergutmachung angesagt. So merkte man den Saigern von Beginn an, dass sie gewillt waren die 3 Punkte aus Mettenberg mitzunehmen.
In der 16. Min hatte Teixeira, Schuchart mit einem schönen Steilpass auf den Weg geschickt, doch herausstürmende Torwart brachte Schuchart im Strafraum zu Fall und der vermeintliche Strafstoß wurde, zur Verwunderung aller, nicht gepfiffen. Es gestaltete sich zunehmend ein Spiel in eine Richtung, jedoch ohne dass man zu zwingenden Torchancen kam. Es waren Abseitsstellungen, vermeintliche Abseitsstellungen und auch ungenaue Pässe in die Spitze die klare Torchance verhinderten. Nachdem dann auch noch Panizic und Bartberger den Ball, alleinstehend vor dem Torwart, nicht im Tor unterbringen konnten, machte sich Ungeduld in einigen Teilen der Mannschaft breit. So auch in der 20 Min., als das komplette Mittelfeld und auch noch 2 Abwehrspieler bis zum gegnerischen Strafraum aufrückten. Dadurch brauchte es nur einen Fehlpass weit in des Gegners Hälfte um ihn zu einem Überzahl Konter einzuladen. Dieser Konter wurde auch prompt zur 1:0 Führung genutzt.
Infolge wirkten die Saiger nicht geschockt, sie stemmten sich mit aller Macht gegen die drohende Niederlage. In der 24. Min. wurde Schuchart von Panizic wiederum auf Reise geschickt, der
herausstürmende Torwart holte ihn erneut von den Beinen, doch dieses Mal gab der Unparteiische den fälligen Strafstoß, den Schuchart zum 1:1 verwandelte.
Nach einem Ballgewinn im Mittelfeld setzte sich Schuchart auf der linke Seite durch, legte den Ball auf dem Elfmeterpunkt zurück, wo Ribeiro zum 1:2 vollstreckte. Man hatte das Spiel in der 30. Min. gedreht. Nun hatten die Saiger die Partie im Griff, hatten mehrmals die Chance auf 3:1 zu erhöhen, doch der Torwart oder das eigene Unvermögen verhinderten dies. So ging es mit der 2:1 Führung in die Pause.
Die zweite Halbzeit begannen die Saiger wieder kontrolliert, wobei die Mettenberger nun optische Überlegenheit hatten, aber nie wirklich gefährlich vor das Saiger Tor kamen. Auf der anderen Seite waren es die Saiger, die so einige Konterchance nicht genau genug fertig gespielt haben oder abermals im Abschluss nicht präzise genug waren. Nach einem Steilpass aus dem Mittelfeld und einer schönen Einzelaktion nahm es Panizic zu genau und traf nur den Pfosten(78. Min.). Den abpraller legte Bartberger schön auf den freistehenden Schuchart ab, doch dieser Schoss am Tor vorbei. 3 Minuten später wurde man dann für die Fahrlässigkeit des gesamten Spiels bestraft. Der Gastgeben konnte über seine rechte Seite an die Grundlinie gelangen und die Hereingabe wurde zum 2:2 Ausgleich eingeschoben. Der SVS warf nun alles nach vorne, und hatte mehrere Möglichkeiten die Partie für sich zu entscheiden, doch man vergab allesamt.
Wieder einmal bewahrheitet sich eine alte Fussballweissheit – „Wer se vorne nicht macht, kriegt se hinten“. Der SV hadert mit sich selbst und findet sich im Mittelmaß der Kreisliga B wieder. Kämpferisch kann man der Truppe dieses Mal keinen Vorwurf machen,  doch erst mit einer effizienteren und treffsichereren Spielweißen, kann man über einen Blick in Richtung Spitzengruppe wieder nachdenken.
Aufstellung : 1 F. Ketterer ; 2 S. Alasana ; 4 D. Blattert  (73. Min 3 G. Sigwarth) ; 5 J. Mahler ; 6 M. Gutmann ; 7 S. Ribeiro ; 8 D. Meise ; 9 V. Schuchart ; 10 F. Teixeira ( 66. Min 11 Ch. Kleiser); 13 Ch. Panizic ; 15 O. Bartberger
Reserve : 3 G. Sigwarth ; 11 Ch. Kleiser ; 12 B, Szwok ; 14 M. Feser
Torfolge : 1:0 D. Fechtig (20. Min) ; 1:1 V. Schuchart (24.Min) ; 1:2 S. Ribeiro (30.Min) ; 2:2 D. Fechtig (81. Min)
Nächstes Spiel:
So 18.10.2015, SV Saig I – SV Hammereisenbach I  15:15 Uhr, SV Saig II  Spielfrei
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Spielberichte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.