Update Vereinsausflug

Unser bewährter Wanderführer Jürgen Grimm hat wieder wunderschöne Touren für die Teilnehmer des Vereinsausflugs ausgewählt.

Am Thuner See, wo die Viertausender um Grindelwald eine beeindruckende Kulisse bilden, geht es ab ins Frutigertal. Begleitet von den Gletscherbergen Blümlisalp und Balmhorn bis zu den grünen Almen von Adelboden. Schon von weitem sind die Engstligenfälle, die über eine 600 m hohe Steilstufe herabstürzen zu sehen und zu hören.

Nach der Besichtigung des “Pochtenkessels” ist der Aufstieg immer in der Nähe des prächtigen Wasserfalls die Herausforderung des 1. Tages.

Der Aufstieg ist zwar steil, da dieser jedoch jedes Frühjahr von ca. 400 Rindern bewältigt wird, werden es auch einige Ausflügler schaffen. Von der Kraft des Wassers gestärkt wird die Engstligenalp erreicht, die auf der topfebenen Fläche eines verlandeten Sees entstanden ist. Hier, hoch über dem Tal aber noch tief unter dem Wildstrubelmassiv, kann gemütlich relaxt werden.

Abendessen, Frühstück und Übernachtung gibt es dann ausnahmsweise nicht einsam am Berg, sondern am Dorfplatz von Adelboden. In dieser etwas abenteuerlichen Unterkunft wird zumeist in 4 er Zimmern übernachtet.

Der zweite Tag startet mit dem Besuch der Cholerenschlucht, des Alpenblumengartens und evtl. der Tschentenalp. Höhenmeter sind hier nicht unbedingt nötig, aber viele möglich. Abfahrt ist am Samstag um 7:00 Uhr beim Café Roters.

Badehose und die gute Laune der letzten Ausflüge sind ebenfalls mitzunehmen. Der SV Saig beteiligt sich selbstverständlich an den Kosten für den Ausflug, so dass es jedem Vereinsmitglied möglich sein sollte, mitzugehen. Insbesondere würden wir uns freuen, wenn wieder vermehrt Familien am Ausflug teilnähmen.

Zur besseren Organisation werden Interessierte gebeten, sich bis Mitte der Woche anzumelden bei: Thomas Pfrengle, thomas-pfrengle@gmx.de, Tel. Nr. 0175/56 46 743.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Update Vereinsausflug

  1. Jo sagt:

    Das hört sich nicht nur gut an, der Wetterbericht für das Wochenende sieht auch noch ganz gut aus! Yeah!

  2. Juli sagt:

    Jaja, das macht es jetzt nicht einfacher, wenn man nicht mit kann … 🙁

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.