SV Saig – VfB Mettenberg 4:0 (1:0)

Nach der enttäuschenden Niederlage vergangenes Wochenende forderte Curia seine Mannen auf „den Fans und vor allem uns gegenüber einiges gutzumachen“. Mettenberg erwies sich als der richtige Aufbaugegner, der im zentralen Mittelfeld keine Mittel fand das Kurzpassstakkato der Portoconnection Sammy und Fabio und dem Heimkehrer Ralph Riedl zu stören. So war es nach nur 5 Minuten Samuel Ribeiro der Viktor Schuchart auf die linke Außenbahn schickte. Dieser umkurvte zwei Gegner und legte den Ball von der Grundlinie zurück, sodass Christian Panizic nur noch einschieben musste. Der für den abwesenden Lö als Libero aufgestellte Dominik Meise zeigte nicht nur optisch, sondern auch spielerisch Ähnlichkeiten zu Mats Hummels und steuerte die Spieleröffnung des SV gegen einen tief stehenden Gegner. Die spielerische Überlegenheit der ersten Hälfte wandelte sich zeitweise in Überheblichkeit um, sodass beste Chancen nicht genutzt wurden und „unnötige Zirkuskunststücke“ den bis zum Halbzeitpfiff gänzlich beschäftigungslosen Peter Preisendanz dazu veranlassten, seinem Ärger über die Spielweise seiner Vorderleute in der Pause massiv Luft zu machen. In der Folge sah sich Viktor Schuchart genötigt, mit einem Doppelschlag kurz nach Wiederanpfiff die Vorentscheidung zu erzwingen. Besonders sein zweites Tor kann als echte Augenweide bezeichnet werden. Von rechts auf den Strafraum zusteuernd, hämmerte er den springenden Ball unhaltbar ins lange Eck. In der Folge verhinderten Fehlpässe und Ungenauigkeiten im Abschluss eine höhere Niederlage für die Gäste. Mit dem 4:0 kurz vor Schluss schnürte Schuchart seinen ersten lupenreinen Hattrick dieser Saison und das anspruchsvolle Saiger Publikum konnte für die Niederlage in Reiselfingen entschädigt werden.

Kommendes Wochenende geht es nach Hammereisenbach zum letzten Hartplatz des Hochschwarzwaldes. Über zahlreiche Unterstützung freuen sich Spieler und Trainer.

Zum Abschluss muss den Spielern des VfB Mettenberg noch einmal gedankt werden, denn so chancenlos sie während der 90 Minuten waren, umso stärker und stimmungsvoller war ihre anschließende Leistung im Clubhaus. Wir wünschen den Sportskameraden noch eine erfolgreiche und verletzungsfreie Saison.

Aufstellung:
Peter Preisendanz, Dominik Meise, Alasana Sanneh, Max Gutmann, Ralph Riedl (83. Christian Kleiser), Fabio Teixeira, Samuel Ribeiro, Robert Pfaff (51. Ousinou Conteh), Christian Panizic, Max Diemand (70. Oliver Bartberger), Viktor Schuchart

Tore: Panizic (5.), Schuchart (53., 56., 83.)

Nächstes Spiel:
08.05.16 15:00 Uhr: SV Hammereisenbach – SV Saig

Dieser Beitrag wurde unter SV Saig 1908 e.V. abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.