Nachholspiel des 17. Spieltags: SV St. Märgen – SV Saig

SV landet Auswärtssieg in St.Märgen

Nach der 1:3 Heimniederlage gegen den Aufstiegsanwärter aus Grafenhausen, ging es für die Kicker des SV Saig nur drei Tage später zum Nachholspiel beim Viertletzten aus St. Märgen. Bereits einen Tag vor dem Spiel der beiden ersten Mannschaften verlor die Zweite des SVS in der Partie der Reserveteams mit 3:4. Rückkehrer Samuel Ribeiro (2x) sowie Jungtalent Kilian Brugger erzielten die Tore. Die Duelle der beiden ersten Mannschaften waren in der Vergangenheit stets hart umkämpft und boten zumeist viel Spannung und Hektik. Auch das diesmalige Aufeinandertreffen sollte Spannung und Kampf versprechen, nicht nur weil der SV St. Märgen die 1:4 Hinspielpleite wieder wettmachen wollte, sondern auch weil die Heimmannschaft dringend drei Punkte im Kampf um die Nichtabstiegsplätze benötigte.
Demenstsprechend engagiert ging die Saier Elf in die Partie und belohnte sich bereits nach etwa fünf Minuten mit dem frühen 1:0, als ein Eckball unglücklich von zwei Saiger Abwehrspielern ins eigene Tor abgefälscht wurde. Der SVS benötigte eine gute Viertelstunde, um die neu formierte Defensive zu organisieren und mit dem engen Rasenplatz zurecht zu kommen. Dank zweier sehenswerter Freistoßtreffer von Toptorjäger Nico Winter drehte der SV dann binnen vier Minuten die Partie und konnte mit 2:1 in Führung gehen, ehe Spielertrainer Alexander „Ali“ Winter in Minute 35 nach schöner Kombination mit Viktor Schuchart auf 3:1 erhöhte. Quasi mit dem Pausenpfiff kassierte der SV jedoch noch den 2:3 Anschlusstreffer nach einem Freistoß.
In Halbzeit zwei wurde die Partie hektischer und der sehr umsichtig leitende Schiedsrichter musste die ein oder andere gelbe Karte verteilen. In Minute 60 machte dann Viktor Schuchart seinem Spitznamen Chinakracher alle Ehre, als er einen langen Diagonalball volley in die Maschen setzte und das Ergebnis auf 4:2 für den SV Saig schraubte. Dieser Treffer brachte etwas mehr Ruhe ins Spiel des SV und man merkte den Gastgebern aus St. Märgen den Schock nach diesem Gegentreffer an. In der Folgezeit bestimmten viele lange Bälle das Spiel auf beiden Seiten und echte Torchancen blieben Mangelware. Der SVS rackerte und verteidigte den Vorsprung mit allem, was man hatte, musste jedoch zehn Minuten vor dem Ende nach einem langen Freistoß und Kopfballverlängerung noch den 3:4 Anschlusstreffer schlucken. In den Schlussminuten warf die Heimelf nochmals alles nach vorne, konnte sich jedoch bis auf eine Torchance, die der für den verletzten Stammtorhüter Preisendanz eingesprungene Gregor Sigwarth mit einer tollen Fußabwehr zunichte machte, nicht mehr entscheidend in Szene setzen, sodass es letztlich beim 4:3 Erfolg für die Saiger Kicker blieb.
Aufgrund des folgenden Maifeiertags bot es sich anschließend an den hart erkämpften Sieg bei Geburtstagskind Jens Winkelmeier gebührend zu feiern.
Tore: 1:0 Eigentor (5.), 1:1 (16.) +1:2 (19.) N. Winter, 1:3 A. Winter (34.), 2:3 F. Saier (44.), 2:4 V. Schuchart (61.), 3:4 D. Lickert (82.)
Für den SV Saig spielten: P. Preisendanz – T. Sigwarth (c) – J. Winkelmeier – T. Pfrengle – D. Blattert (ab 46. K. Brugger) – D. Meise – S. Ribeiro – M. Meise – V. Schuchart – A. Winter – N. Winter

Vorschau
Die drei Punkte in St. Märgen sind sicherlich Balsam für die 1. Mannschaft des SV Saig, musste das Team zuletzt in großem Maß Rückschläge erleiden – sowohl was das Sportliche betrifft, als auch was die Personalsituation mit vielen Verletzungen und Abwesenheiten anbelangt. Bereits am kommenden Sonntag, den 04.05. geht mit dem Auswärtsspiel beim heimstarken Tabellennachbarn aus Kirchen-Hausen weiter, den man mit einem Sieg überholen könnte. Anpfiff ist 15 Uhr. Um 13.15 Uhr bestreiten die beiden zweiten Mannschaften das Vorspiel. Beide Mannschaften würden sich über Unterstützung aus Saig freuen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.