FC Pfohren – SV Saig 2:2 (0:1)

Den ersten Teil des Pfingstdoppelspieltages für die Kicker des SV Saig machte das Auswärtsspiel beim FC Pfohren, das gleichzeitig ein Nachholspiel aus der Vorrunde war. Die Gastgeber aus Pfohren konnten sich durch eine ordentliche Rückrunde frühzeitig von allen Abstiegsängsten befreien und stehen im gesicherten Mittelfeld der Tabelle dar. Der SV Saig belegt momentan den dritten Tabellenplatz und hatte die Möglichkeit sich mit 3 Punkten weiter von den Konkurrenten um diesen Rang abzusetzen. Dies sollte den Akteuren aus dem Dorf unterm Himmel allerdings nur bedingt gelingen.

Nach 90 durchschnittlichen, zumindest aber spannenden Minuten trennten sich beide Mannschaften mit einem 2:2 Untentschieden, mit dem die Saiger im Anschluss nicht so recht wussten, was damit anzufangen ist. Auf der einen Seite konnte man durch den Punktgewinn zumindest einen weiteren Zähler auf das Punktekonto addieren, auf der anderen Seite jedoch verpasste man es sich womöglich einen entscheidenden Vorteil im Rennen um den dritten Platz zu verschaffen. Die Leistung, die die Mannschaft von Trainer Andreas Binder an diesem sommerlichen Samstagnachmittag in Pfohren zeigte, reichte insgesamt gesehen nicht aus, um die drei Punkte mitzunehmen. Zwar war man über weite Strecken des Spiels das etwas bessere Team mit den größereren Chancen, doch viel zu häufig präsentierte sich der SVS zu passiv und träge, ließ die nötige Laufbereitschaft sowie auch ein aggressives Zweikampfverhalten vermissen, was letztlich dazu führte, dass der FC Pfohren nach dem 0:1 Pausenrückstand durch das Tor von Daniel Sigwarth das Spiel zwischenzeitlich in eine 2:1 Führung drehen konnte. Erst nach diesem Rückstand bzw. in der Schlussphase der Partie machten die Hochschwarzwälder nochmals Druck auf das Pfohrener Tor und kamen zu der ein oder anderen guten Tormöglichkeit. Ali Winter konnte in Minute 77 eine dieser nutzen und den 2:2 Ausgleichstreffer erzielen, als er aus knapp 16 Metern ins Pfohrener Gehäuse traf. In der Schlussminute hatte SVS Kapitän Viktor Schuchart dann sogar noch den Siegtreffer auf dem Fuß, als er schön freigespielt wurde, den Ball aber um Zentimeter am gegenerischen Tor vorbeischoss, sodass es letztlich beim 2:2 Unentschieden blieb.

Tore: 0:1 D. Sigwarth (21.), 1:1 Boma (55.), 2:1 Avallone (69.), 2:2 A. Winter (77.)

Für den SV Saig spielten: P. Preisendanz (ab 64. Minute A. Binder), D. Meise – C. Grimm – T. Sigwarth – D. Blattert – N. Binder (ab 78. Minute O. Bartberger) – D. Sigwarth – C. Panizic (ab 46. Minute P. Faller) – N. Winter – V. Schuchart (C) – A. Winter

Dieser Beitrag wurde unter Spielberichte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.