6. Spieltag: SV Saig – FC Pfohren 3:2 (3:1)

Die Woche der Wahrheit und Standortbestimmung für den Absteiger aus der Bezirksliga sollte mit einem Heimsieg gegen Pfohren fortgesetzt werden, ehe es am Samstag zum Spitzenreiter nach Bräunlingen geht.

Der Start verlief jedoch alles andere als verheißungsvoll. Nach einer Standardsituation in der gegnerischen Hälfte spielte Pfohren einen Konter schnell und zielstrebig aus und erzielte schon nach 2 Minuten das 0:1. Damit waren mal wieder die guten Vorsätze zu Null zu spielen dahin. Der SV zeigte sich jedoch keineswegs geschockt, denn direkt nach dem Anspiel wurde Ali Winter mit einem Pass in die Schnittstelle der Abwehr bedient und vollendete sicher zum Ausgleich. Nach diesem furiosen Start konnte man von einem Klassenunterschied sprechen, weil der Gast aus Pfohren voll und ganz mit der Sicherung des eigenen Tores beschäftigt war, denn die Saiger Offensivabteilung, allen vorran Christian Grimm, machte mächtig Druck und erspielte sich einige gute Tormöglichkeiten.

Der für den verletzten Nico Winter auf der Spielmacherposition agierende Patrick Faller wurde kurz vor der Halbzeit im Strafraum zu Fall gebracht. Den fälligen Strafstoß verwandelte Ralph Riedl sicher zum 2:1. Nach dem Tor spielte der SV weiter munter nach vorne, so war es erneut Faller der diesmal einen langen Ball über die Abwehr spielte, Ali Winter seinen Bewachern enteilte und den Ball über den herauseilenden Keeper hinweg ins Tor beförderte.

Nach der Halbzeit spielte der Tabellenführer weiter den Gast an die Wand, einige kritische Abseitsentscheidungen verhinderten jedoch weitere Tore von Ali Winter. Mit zunehmender Spieldauer und geringerem Engagement in der Defensive wurde der Gast nochmal gefährlicher. Nach einem langen Pass foulte Dominic Blattert seinen Gegenspieler im Strafraum und wurde des Feldes verwiesen. Diese Rote Karte des kleinlichen Schiedsrichters schmerzt insbesondere, da mit ihm eine weitere Lücke in der dünnen Personaldecke entsteht. Ebenfalls hart traf die Mannschaft die Verletzung von Marc Levering, der gegen den alten Haudegen Andy „Toni Schumacher“ Binder ausgetauscht wurde und dieser nach Blatterts Foul machtlos gegen den folgenden Strafstoß war. Fast wäre den Gästen sogar noch der Ausgleich nach einem Eckball gelungen, ein gegnerischer Spieler verfehlte jedoch freistehend das Tor.

Mit einer vor allem in der ersten Hälfte souveränen Leistung fährt man nun mit 6 Punkten im Rücken nach Bräunlingen um dort eine perfekte Woche von 3 Siegen zu vollenden zu können und an den Tabellenführer heranzurücken, bei einer Niederlage wären es 8 Punkte Rückstand, die sicher nicht so schnell aufzuholen sind.

Aufstellung: Marc Levering (75. Andy Binder), Daniel Sigwarth, Dominic Blattert, Thomas Pfrengle, Daniel Gemsa, Ralph Riedl, Manuel Meise (55. Simon Latzel), Dominik Meise, Patrick Faller, Christian Grimm, Alexander Winter

Tore: 0:1 (2.), 1:1 Alexander Winter (3.), 2:1 Ralph Riedl FE (38.), 3:1 Alexander Winter (44.), 3:2 FE (86.)

Dieser Beitrag wurde unter Spielberichte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu 6. Spieltag: SV Saig – FC Pfohren 3:2 (3:1)

  1. Rübéry sagt:

    Tabellenführer?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.