30. Spieltag: SV Saig – FC Gutmadingen 2:1 (1:0)

Zum letzten Rundenspiel musste die Saiger Mannschaft dem Meister aus Gutmadingen gratulieren und die Hände schütteln. Ein wenig Enttäuschung über diverse unnötige Punktverluste während der Saison war der Spielern durchaus anzumerken. Ein wahrer Showdown hätte es zum Saisonfinale werden können, aber Gutmadingen hat am vergangenen Wochenende die Nerven behalten, bog einen Rückstand gegen Bräunlingen um und holte sich vorzeitig den Titel. Coach Andy Binder und sein Co-Trainer Carsten Winter konnten so noch einmal testen um die beste Aufstellung für die kommenden, wichtigen Aufstiegsspiele gegen Neukirch zu finden.

Obwohl sich die zwei besten Mannschaften der Kreisliga A2 gegenüber standen, entwickelte sich zu Beginn kein sehr sehenswertes Spiel. Beide Teams waren sehr darauf bedacht das eigene Tor zu sichern und agierten mit risikoarmen, langen Bällen anstatt ein Kurzpassspiel aufzuziehen. Einer dieser weiten Bälle hätte beinahe für die Gästeführung gesorgt, doch der herauseilende Diemand konnte vor dem einschussbereiten Gutmadinger Stürmer klären. Im Anschluss nahm der SV das Heft in die Hand und erarbeitete sich gute Möglichkeiten. Nach einem langen Abschlag von Philipp Diemand, verschätzte sich die Gutmadinger Abwehr und Ali Winter hob den Ball über den herauseilenden Gästetorwart hinweg ins Tor. In der Folge verfehlte Grimm das Tor nur knapp und Sigwarth scheiterte per Kopf am Pfosten und einem auf der Linie klärenden Verteidiger.

In der zweiten Halbzeit neutralisierten sich beide Mannschaften zunächst. Saig stand im Mittelfeld kompakt und die langen Bälle wurden alle von Blattert, Gemsa, Riedl, Faller und Sigwarth, zumeist per Kopf, abgefangen. Mit schnellen Angriffen über den eingewechselten Bartberger machte der SV ab der 60. Minute wieder Druck und drängte auf das 2:0, welches auch durch einen sehenswerten Schuss von Ali Winter in den Winkel gelang. In der Folge scheiterten noch Bartberger, Sigwarth und Riedl am Torwart oder an den eigenen Nerven. Ohne Chancen aus dem Spiel heraus erzielten die Gäste kurz vor Schluss noch den Anschluss mit einem sehenswerten Freistoß aus halblinker Position ins kurze Eck.

Ein verdienter Sieg für den SV Saig und die Gewissheit den Meister zweimal besiegt zu haben sorgen für ein gutes Selbstvertrauen und lassen auf den direkten Wiederaufstieg in die Bezirksliga hoffen. Durch den Erfolg gegen Gutmadingen kann man sich immerhin als Rückrundenmeister bezeichnen, zudem stellt man auch die beste Auswärtsmannschaft der Liga.

Am kommenden Wochenende empfängt der SV Saig die Sportfreunde aus Neukirch zum ersten Aufstiegsspiel um 17.00Uhr. Am folgenden Wochenende, dem 23.06.12, findet dann auswärts das Rückspiel statt. Wir hoffen auf zahlreiche und lautstarke Unterstützung unserer Fans, um den Gutmadingern in die Bezirksliga folgen zu können.

Aufstellung: Philipp Diemand, Daniel Gemsa, Dominic Blattert (80. Thomas Pfrengle), Daniel Sigwarth, Manuel Meise (55. Oliver Bartberger), Ralph Riedl, Christian Grimm, Patrick Faller, Nico Winter, Alexander Winter

Tore:  1:0 (28.) + 2:0 A. Winter (72.), 2:1 (80.)

Nächste Spiele:

Samstag 16.06.12

17:00 SV Saig – Spfr. Neukirch

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Bilder veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.