29. Spieltag SV Saig – FC Pfohren

SVS beendet Durststrecke und bezwingt den FC Pfohren verdient mit 1:0

Für das letzte Heimspiel der Saison 2013/2014 nahmen sich die Kicker des SV Saig nochmals vor ihren Zuschauern einen versöhnlichen Abschluss zu bescheren und mit drei Punkten alle restlichen Zweifel in Sachen Abstiegsgefahr zu beseitigen. Dementsprechend engagiert ging die Winter-Elf in die Partie und drängte die Gäste aus Pfohren, welche im Falle dreier Absteiger ebenfalls noch dringend Punkte für den Klassenerhalt benötigen, in deren Hälfte. Zwar konnte man das Bemühen des SVS erkennen, doch fehlte den Angriffen oftmals die letzte Präzision im Abschluss sowie der letzte Pass. Die Winter Brüder hatten in Halbzeit 1 mehrere Chancen, darunter zwei Freistöße, die vom starken Gästetorhüter sowie der vielbeinigen Pfohrener Defensive vereitelt werden konnten. Die beste Chance für den Gastgeber besaß der sehr lauffreudige Christian Grimm, der nach schöner Steilvorlage den Ball an die Querlatte setzte. Auf Pfohrener Seite gab es lediglich ein paar Standardsituationen, die für ansatzweise Gefahr sorgten sowie einen Schuss aus 18 Metern, den der wiedergenesene Stammtorhüter Peter Preisendanz entschärfen konnte. Es blieb somit trotz deutlicher Überlegenheit beim 0:0 zur Pause.
In Halbzeit 2 spielte sich das Geschehen weiterhin zu Großteilen in der Gästehälfte ab, sodass die gut sortierte Saiger Defensive einen recht ruhigen Nachmittag erlebte und mitansehen musste, wie die Offensivakteure weiter zahlreiche Gelegenheiten ausließen. Es gab kaum ganz klare Torchancen für den SVS, doch reihenweise Möglichkeiten, die durchaus zur Führung hätten führen können. Der an diesem Tag sehr agile Spielertrainer Alexander Winter strahlte immer wieder Gefahr aus und war an nahezu jeder Offensivaktion beteiligt. Sein Bruder und Toptorjäger Nico rackerte ebenfalls emsig an vorderster Front, doch blieb ihm ein Tor trotz einiger Chancen verwehrt. Nachdem auch Jens Winkelmeier und Christian Grimm ihre Gelegenheiten nicht in ein Tor ummünzen konnten, rechneten die meisten Zuschauer schon mit einem 0:0, ehe in Minute 87 doch noch der erlösende und längst überfällige Siegtreffer für den SV Saig fiel. Nach einem Einwurf in den Strafraum bediente Nico Winter seinen Bruder, der sich an seinem Gegenspieler vorbeidrehte und unhaltbar ins lange Eck vollstreckte. In den Schlussminuten spielten die Saiger die Partie konzentriert zu Ende und der eingewechselte Simon Latzel vergab sogar noch die Chance zum 2:0. Unterm Strich blieb jedoch der hochverdiente und hart umkämpfte 1:0 Erfolg, der nun den sicheren Klassenerhalt bedeutet.
Lange musste die Mannschaft auf drei Punkte warten – der letzte Sieg datierte vom 30. April in St. Märgen, sodass nach dem Abpfiff doch einiger Ballast von den Saigern abfiel und die Mannschaft froh war den eigenen Fans sowie auch dem ein oder anderen Spieler, für welche es das letzte Heimspiel im Trikot des SV Saig war, einen gelungenen Abschied zu ermöglichen.

Tor des Tages: 1:0 A. Winter (87.)

Für den SV Saig spielten: P. Preisendanz – T. Pfrengle – D. Blattert – J. Winkelmeier – K. Brugger – S. Ribeiro (ab 64. Minute T. Sigwarth) – C. Grimm – D. Meise – M. Meise (ab 77. Minute S. Latzel) – A. Winter – N. Winter

Kurze Info: Die zweite Mannschaft des FC Pfohren trat zu ihrem Spiel bei der Saiger Reserve nicht an, sodass das Spiel aller Voraussicht nach mit 3:0 für Saig 2 gewertet werden wird.

Vorschau
Da über das Pfingstwochenende kein Spieltag angesetzt wurde, bestreiten die beiden Saiger Mannschaften erst die Woche darauf, am Samstag, den 14.06.2014 ihr jeweils letztes Saisonspiel beim FV Möhringen. Spielbeginn der zweiten Mannschaft ist 14.15 Uhr, die beiden ersten Mannschaften treffen danach um 16 Uhr aufeinander. Es wäre schön, wenn einige Anhänger die Reise nach Möhringen mitmachen würden und der Mannschaft noch ein letztes Mal in dieser Saison Unterstützung leisten – eine Belohnung hierfür ist gewiss, denn im Anschluss an die beiden Spiele findet ab 19 Uhr bzw. 19.30 Uhr der Saisonabschluss im Saiger Clubhaus statt, zu dem alle Fans, Freundinnen, Freunde und Gönner herzlich eingeladen sind.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.