24. Spieltag: SG Kirchen-Hausen – SV Saig

Tag der offenen Tore in Kirchen-Hausen

Zu den Auswärtsspielen bei der SG Kirchen-Hausen reisten die beiden aktiven Saiger Fußballmannschaften am Sonntag, den 04.05.2014 an. Leider konnte keine der beiden Teams Zählbares aus der Doppelstadt mitnehmen. Sowohl die zweite (3:7), als auch die erste Mannschaft (3:6) mussten sich deutlich geschlagen geben. Im Spiel der beiden Reserveteams fand die Saiger Elf um Kapitän Benjamin Sigwarth keinen echten Zugriff auf das Spiel und musste eine empfindliche Niederlage gegen einen direkten Konkurrenten in der unteren Tabellenhälfte hinnehmen. Die Tore für den SVS erzielten 2x Nick Hannig und Enes Tokgöz.
In der Begegnung der beiden ersten Mannschaften musste die Elf von Spielertrainer Alexander Winter wieder einmal einem frühen Gegentreffer aus der 2. Minute hinterherlaufen. Nach gut einer Viertelstunde konnte Spielführer Daniel Sigwarth den Ausgleich erzielen und Viktor Schuchart bot sich zehn Minuten später sogar die Chance zur Führung, doch sein Schuss strich knapp am Tor der Gastgeber vorbei. Auf der Gegenseite verpasste die SG ebenfalls zwei, drei gute Einschussmöglichkeiten, ehe sie nach 35 Minuten durch einen direkt verwandelten Freistoß mit 2:1 erneut in Führung ging. Mit dem Pausenpfiff kassierte der SVS dann auch noch den dritten Gegentreffer.
Nach der Halbzeitpause nahmen sich die Saiger Kicker nochmals Einiges vor. Manuel „Stumpi“ Meise konnte nach einer guten Stunde eine schöne Kombination erfolgreich abschließen und den Rückstand auf 2:3 verkürzen. Nur wenige Zeigerumdrehungen später scheiterte Torjäger Nico Winter mit seinem Schuss an der Querlatte und verpasste so den möglichen Ausgleich. Bitter aus Saiger Sicht waren anschließend die beiden Gegentreffer zum 2:4 und 2:5, die aus zwei Eckbällen resultierten, bei der die Zuordnung jeweils nicht stimmte und Kirchen-Hausens bester Akteur Jonas Amann seine Treffer zwei und drei des Spiels erzielte. Zwar stemmten sich alle SVS Spieler gegen weitere Gegentore und bemühten sich um Ergebniskosmetik, welche Viktor Schuchart mit einer Mischung aus Torschuss und Flanke auch gelang (3:5), doch leistete man sich an diesem sonnigen Nachmittag einfach zu viele eigene Fehler, die einen Punktgewinn bei einem offensivstarken, aber nicht übermachtigen Gegner unmöglich machten. So war es auch nicht verwunderlich, dass die SG in der Schlussminute noch auf 6:3 erhöhte und der für die verletzten Stammtorhüter Peter Preisendanz bzw. Gregor Sigwarth eingesprungene Christian Panizic auch noch ein sechstes Mal den Ball aus dem Saiger Tor holen musste.
Tore: 1:0 J. Amann (2.), 1:1 D. Sigwarth (18.), 2:1 Y. Thoma (35.), 3:1 O. Weiß (45.), 3:2 M. Meise (61.), 4:2 (70.)+ 5:2 (75.) J. Amann, 5:3 V. Schuchart (80.), 6:3 Reußenzehn (89.)
Für den SV Saig spielten: C. Panizic – T. Sigwarth – T. Pfrengle – J. Winkelmeier – K. Brugger – S. Ribeiro Monteiro – D. Meise (ab 85. D. Blattert) – M. Meise (ab 63. M. Diemand) – D. Sigwarth (c) – V. Schuchart – N. Winter

Vorschau
Am kommenden Samstag stehen die beiden Derbys gegen den FC Lenzkirch an. Beide Saiger Mannschaften haben in der Hinrunde herbe Niederlagen im Atmos-Stadion erlitten, sodass beide Spiele auf dem Saiger Sportplatz unter dem Motto Wiedergutmachung stehen. Die beiden Reservemannschaften duellieren sich um 14.15 Uhr. Im Anschluss (16 Uhr) treffen dann die beiden Kreisliga-A Vertreter aufeinander. Der SV Saig freut sich auf zahlreichen Besuch und lautstarke Unterstützung für beide Mannschaften.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.