SV SAIG rüstet Flutlicht auf LED um

Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen“

Da wir als Sportverein Saig 1908 e.V. unsere gesellschaftliche Verantwortung und Vorbildfunktion sehr ernst nehmen, möchten wir zum Klimaschutz entsprechend beitragen.

Die im Jahr 1986 errichtete Flutlichtanlage entsprach leider schon lange nicht mehr dem aktuellen Stand der Technik und ließ sich durchaus als „Energiefresser“ bezeichnen. 8 Halogen-Metalldampflampen führten zu einem jährlichen Stromverbrauch von ca. 7.600 kWh. Ein solcher Strombedarf verursacht in der Produktion ca. 4,6 Tonnen (!) CO2-Emmission. Zudem verursachte das alte Flutlicht neben den ohnehin schon hohen Stromkosten zunehmend erhebliche Instandhaltungskosten.

Mit Unterstützung des Fördervereins SV Saig, der Gemeinde Lenzkirch, dem Badischen Sport Bund sowie der Klimaschutzinitiative der Bundesregierung, welche vom Projektträger Jülich koordiniert wird, war es uns möglich die Flutlichtanlage auf moderne LED-Technik umzurüsten. Dadurch lassen sich der Verbrauch und somit auch die laufenden Stromkosten um >70% reduzieren.

Wir freuen uns, dass wir diese Maßnahme durchführen konnten und danken allen die das Projekt unterstützt haben ganz herzlich!

https://www.ptj.de/klimaschutzinitiative-kommunen

Dieser Beitrag wurde unter SV Saig 1908 e.V. veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.